Mittwoch, 22. Februar 2017

Toaster 1 und 2

Heute wird's schwierig ohne allzu negativ zu sein :-).

Das Problem begann mit einem sehr dicken Sweat im Lager. Er musste dringend weg, brauchte viel zu viel Platz. Gekauft habe ich ihn vor einiger Zeit auf dem Stoffmarkt, gemeinsam mit dem Stoff der zu einer bestickte Sloane wurde.

Die Farbe: ich liebe Gelb, aber dieses nicht zu sonnige Curry (?) (so wie meine Grace), also kühl mit Tendenz nach grün und nicht so orangelastig wie dieser Stoff. 






Leider konnte ich meine Tochter auch nicht von der Farbe überzeugen, aber der Entschluss dass der Stoff vernäht werden muss stand fest, also ein Kuschelpullover für mich.

Nähfreundinnnen wurden mit der Frage Linden, Toaster (1 oder 2), Sukie oder Aster belästigt. 




Nachdem ich bei Sara die Kombination aus Toaster 1 und 2 gesehen hatte stand fest so wird es gemacht. Ich weiß, es ist nicht gerade ratsam sich als Inspirationsquelle einen Pullover aus dünnem Strick zu nehmen wenn man selbst dicken Sweat hat. Aber die Kombi beinhaltete genau was mir am Toaster gefallen hat. 
Kuscheliger Kragen der etwas Stand vertragen kann und mehr oder weniger gerade Form hinten etwas länger und Seitenschlitze.






Ich habe also oben Toaster (von Sew House Seven) Variante 1 genommen, nach Saras Idee für unten Variante 2 angelegt und habe dabei 5cm verlängert.

Was ist mein Resultat und wieso bin ich nicht so ganz zufrieden?

Vorne weg, die Anleitung war sehr gut. Die Erklärung zum Nähen der Schlitze toll und die genähten Briefecken sind wirklich schön geworden.

Für meinen dicken Sweat ist die Ärmelbündchenverarbeitung nach Variante 1 ungeeignet, viel zu viel dicker Stoff.
Der Stand vom Kragen ist perfekt, alles schön kuschelig, nur ist er mir fast etwas zu weit, mein Kopf dafür im Verhältnis einfach zu klein (ich habe die kleinste Größe genäht).
Der Rücken gefällt mir gut, nur die Weite unten im Vorderteil fühlt sich etwas viel und ungewohnt an, es steht wie bei vielen anderen Beispielen nach vorne ab, aber das soll vermutlich genau so sein. Da bin ich sehr froh um die 5 cm Verlängerung, denn ich denke sonst würde mich das doch sehr stören.







Fazit, kein Lieblingspullover, die Farbe und der Schnitt tun so gar nichts für mich, aber fürs Sofa und den Sonntagsspaziergang im Wald zu gebrauchen.

Und somit hab ich jetzt auch mal genug Pullover genäht :-) Jahrelang für mich fast keine und jetzt 5 Stück. Mehr brauch ich nicht.
Ein vorläufig letztes mal im Sweater zum MMM wo Katharina heute in einer fantastischen gestrickten Norwegerjacke begrüßt.

Kommentare:

  1. Ich mag sowohl Farbe als auch Schnitt! Der Toaster ist ja gerade sowieso in aller Munde. Sehr schöne Version hast du genäht!

    AntwortenLöschen
  2. Mhmm - ich mag Toaster, Deine Farbe, Deine Kombination aus beiden Schnitten(*vermerkanmich:genausonähen*).
    Einzig die Armbündchen: die schauen in der Tat sehr dick aus...könnte man nicht Bündchen anstricken *grübel*??
    Liebe Grüße!
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt die Farbe und der Schnitt auch sehr gut! Den Kragen finde ich perfekt so. Sehr modisch. Kürzer hätte der Sweater wirklich nicht mehr sein.
    Den darfst du wenn mach mir geht ganz oft tragen. Nicht nur für den Wald.
    :)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Ja, ich finde auch, dass Du Dir eine schöne Version des Toasters genäht hast. Und so ein warmer Pulli ist doch beinahe das ganze Jahr über tragbar. Ich finde, er steht Dir sehr gut.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
  5. Also mir gefällt der Sweater sehr gut. O.k. dicke Ärmelbündchen. Einlagig und offenkantig geht vielleicht noch. Vorne abstehen muss er wohl, und aus dickem Stoff ja sowieso.
    Mir gefällt er an dir und auch die Farbe. Was ich so sehe.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  6. Mir gefällst du auch sehr gut in deinem gelben Kuschelsweater, aber man ist mit sich selbst ja gerne sehr kritisch. Ziehst du ihn halt nur auf dem Sofa an und notfalls wächst deine Tochter bald in ihn hinein, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung! Mir gefällt der Pulli sehr gut an Dir auch die Farbe passt, jedenfalls auf den Fotos. Die Weite im Vorderteil, ja die würde mich wohl auch etwas stören, die Raglanärmel und die Rückenpartie mag ich dagegen sehr gern leiden. vielleicht werdet ihr noch dicke Freunde! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde Farbe und Schnitt toll an dir! Vielleicht wäre für das Bündchen passender Bündchenstoff besser gewesen, aber so wirst du wenigstens schön warm gehalten. Und auch die Länge gefällt mir sehr. Damit bist du jedenfalls für die letzten kalten Tage gerüstet und ein schöner Farbtupfer im (noch) Wintergrau.
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe beim Lesen immer darauf gewartet, dass der Dreh kommt und du endlich schreibstm wie toll du den Pulli findest.
    Ich bin total begeistert.
    Die Farbe finde ich toll, aber fotos lügen ja manchmal und letztlich weisst du sicher am besten, ob sie dir steht oder eben nicht.
    Den Kragen finde ich auch sehr kuschelig . ich kann mir gut vorstellen, dass zu dicke Ärmelbündchen nichts fürs wahre Leben sind, aber auf den Bildern ist dein Toaster mein Traumteil.
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag Farbe und Schnitt an dir sehr und finde, der Pulli steht dir sehr gut. - Manchmal wird ja auch ein genähtes Stück erst mit der Zeit zum Lieblingsteil. Ich drück dir die Daumen, dass ihr euch noch anfreundet.
    Liebe Grüße!
    Ella

    AntwortenLöschen
  11. Mir gefällst du in deinem Sweater seehr!
    Die Weite und das Offene unten würden mich auch ein bisschen stören. Aber der Kragen ist seeehr schön!

    Liebgruss Doreen

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde die Farbe an dir super. Vielleicht ist es einfach nur sehr ungewohnt? Ich verstehe zwar all deine kleinen Kritikpunkte, aber dennoch hast du da einen wirklich schönen Pullover genäht der dir richtig gut steht.
    Vielleicht wird es ja noch Liebe auf den zweiten Blick.
    Viele Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde den solo schön und ganz besonders die Farbe! Und einen dicken Sweatstoff suche ich schon seit Ewigkeiten, in den späten 80igern gab es so sehr wertige dicke Sweater von Surfer-Firmen wie Windsurfing Chiemsee. Mir gefällt Dein Toaster sehr gut (Der letzte Satz darf nie irgendwo allein stehen ,dass klingt ja wie ein Geheimcode...) LG, Tanja

    AntwortenLöschen
  14. Wenn es wieder kälter wird, bist du sicher über den dickeren Stoff froh. Mir gefällt dieser Pullover jedenfalls.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  15. Wie das immer mit der Selbstwahrnehmung so ist.....
    Ich hab jedenfalls 2 schöne Erinnerungen an dich und den Pulli :-) Stoff zusammen gekauft und zusammen vernäht. Ich finde deine Kreuzung aus Nummer 1 und 2 ist dir gut gelungen und hat eindeutig das beste aus diesem Stoff rausgeholt. Finde auch dass du Ihn gut tragen kannst, auch wenn es nicht 100% deine Farbe ist.
    Viele lieben Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  16. Ich schließe mich an, finde den Pullover auch wunderbar - Schnitt und Stoff und Farbe. Aber wenn es sich "von innen" nicht richtig anfühlt, dann kann man manchmal einfach nichts machen!

    AntwortenLöschen
  17. Stoff und Farbe finde ich super... Mit dem schnitt bin ich mir nicht sicher aber dir steht dein neuer pulli! Wenn du ihn aber nicht trägst kannst du vielleicht noch was anderes draus machen... Patchworkpulli in kombi mit blau zum Beispiel...? Glg Sarah

    AntwortenLöschen
  18. Ich sehe es auch nicht so kritisch wie Du. Ich mag an dem Pulli, dass er gemütlich ist und warm hält, ohne dass Du darin wie in einem unförmigen Sweat-Sack verschwindest. Wäre schon schön, wenn er von Dir getragen würde, denn der Kuschelfaktor ist unübersehbar und angesichts des momentanen Wetters nicht zu unterschätzen.

    AntwortenLöschen